Wintergarten Aluminium von aussen

Wintergarten aus Aluminium von innen

Ausrichtung

Je nach dem, was für Ansprüche Sie an einen Wintergarten haben, sollten Sie die Ausrichtung planen. Jede Himmelsrichtung hat ihre Vor- und Nachteile für unterschiedliche Nutzungsaspekte.

 

Alles eine Frage der Richtung

Die Ausrichtung eines Wintergartens ergibt sich aus zwei Dingen: den baulichen Gegebenheiten und der geplanten Nutzung. Häufig werden Wintergärten an den Wohn- oder Essbereich eines Hauses angebaut, aber ein unumstössliches Gesetz ist das freilich nicht. Wer seine Küche mit Fliesen oder einem ähnlich robusten Boden ausgestattet hat und im Wohnzimmer auf flauschige Teppiche setzt, für den kann es sinnvoll sein, den Wintergarten nach Möglichkeit an die Küche zu bauen. Schmutz, der aus dem Garten ins Haus getragen wird, gelangt dann nicht gleich ins Wohnzimmer. Eine entscheidende Rolle bei der Ausrichtung spielt in jedem Fall die Himmelsrichtung: Sie bestimmt, wie viel Sonne der Wintergarten im Tagesverlauf bekommt. Und das hat erhebliche Auswirkungen auf das Raumklima.

Ausrichtung nach Norden

Nordlicht erfüllt den Wintergarten den ganzen Tag über mit gleichmässigem, blendfreiem Licht – ideal für Büroräume und Ateliers. Aufgrund des indirekten Sonnenlichts ist das Klima auch für viele Pflanzen angenehm. Soll der Wintergarten jedoch ganzjährig genutzt werden, so muss er im Winter ganztägig geheizt werden, da er von der tiefstehenden Sonne nicht erreicht wird.

Ausrichtung nach Osten

In einem nach Osten ausgerichteten Wintergarten erleben Sie vor allem zur Frühstückszeit einen lichtdurchfluteten Raum. Der Schatten des Hauses schützt Sie optimal vor der Nachmittagssonne, und auch Pflanzen, die keine direkte Sonneneinstrahlung vertragen, fühlen sich hier besonders wohl.

Ausrichtung nach Süden

Verlängern Sie die Freiluftsaison mit einem Süd-Wintergarten, denn hier geniessen Sie die meisten Sonnenstunden. Er sammelt von Herbst bis Frühjahr angenehme Wärme, im Sommer ist jedoch auf eine effektive Lüftung und Beschattung zu achten. Sonnenhungrige tropische und subtropische Pflanzen sind in einem Wintergarten mit Südausrichtung gut aufgehoben.

Ausrichtung nach Westen

Ein Wintergarten in Westlage belohnt Ihren Tag mit wärmenden Strahlen der Nachmittags- und Abendsonne. Der Blick auf prachtvolle Sonnenuntergänge wird Ihnen viele stimmungsvolle Stunden bereiten.

Newsletter

Möchten Sie weitere Informationen und immer aus erster Hand News und Inspirationen erhalten? Dann melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an.
 

Anmeldung Newsletter

Sie haben Fragen oder möchten eine kostenlose Broschüre bestellen? Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung, Ihr bestehendes Gebäude zu modernisieren oder Ihren Neubau zu verwirklichen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kontakt
nach Oben